MEHRWERTE SCHAFFEN

Mitarbeiter sind das eigentliche Kapital eines Unternehmens – auch wenn deren Know-how, Motivation und Arbeitsethos in keiner Bilanz erscheinen. In Zeiten der Verknappung qualifizierter Fach- und Führungskräfte kommt es besonders darauf an, qualifizierte Mitarbeiter langfristig zu binden und eine positive Arbeitgebermarke zu schaffen.

Im Zentrum dieser Markenbildung steht die Führungskultur auf allen Entscheidungsebenen. Einschlägige Studien belegen: Mitarbeiter kommen zu Unternehmen, aber sie verlassen Vorgesetzte. Ein wesentliches Element jeder Führungsaufgabe besteht darin, den emotionalen menschlichen Grundbedürfnissen nach Wertschätzung, Entwicklungsmöglichkeiten und Sinnhaftigkeit der eigenen Arbeit Rechnung zu tragen. Wenn Vorgesetzte das nicht ernst nehmen, können oft auch monetäre Anreizsysteme die Abwanderung von Spezialisten nicht verhindern.

Ein umfassendes „Employer Branding“ setzt für Unternehmen noch weitgehend unangetastete Wertschöpfungsreserven frei. Wenn es gelingt, eine Kultur des Miteinanders firmenintern zu leben und eine Übereinstimmung zwischen Außendarstellung und unternehmensinterner Wirklichkeit herzustellen, dann hat dies einen signifikanten Einfluss auf die Identifikation, das Commitment und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter.

Ich berate Unternehmen, die Veränderungen in ihrer Führungskultur anstreben – mit dem Ziel, diese latent vorhanden Reserven für alle Beteiligten gewinnbringend zu aktivieren.

 

 

©2013 Ingenieurbüro Eva Arnold



Cultural change . Coaching . Business Sparring .